Systemische Aufstellungen

Systemische Aufstellungen bieten im Rahmen verschiedener Settings (insbesondere Familienaufstellungen, Organisationsaufstellungen, Strukturaufstellungen etc) eine unglaublich effiziente und fast wundersame Möglichkeit, Einblick in ein System zu bekommen.

 

"Ein System ist wie ein Mobile, bewegt man einem Teil, bewegt sich auch der Rest"

Wir alle  bewegen uns in verschiedenen Systemen wie Familie, Beruf, Organisationen, Beziehungen und vieles mehr. Durch das Aufstellen von sogenannten Repräsentanten in einem neutralen Raum werden solche Systeme nach dem persönlichen Empfinden aufgestellt. Sichtbar werden Konflikte im jeweiligen System sowie Unstimmigkeiten, Ungerechtigkeiten, Unordnung, Verstrickungen, verschobene Beziehungsrealitäten und dergleichen. Die Systemische Familienaufstellung ist eine phänomenologische Arbeit, welche die verschiedenen Dynamiken in einem System hervorhebt und beleuchtet. In unbewusst wahrgenommene Muster sowie das "innere Bild" von Beziehungszusammenhängen  wird Ordnung gebracht, um der "objektiven" Wahrheit ein Stück näher zu kommen. Wir als Aufstellungsbegleiter sind nur „Regieassistenten". Wir bieten durch unsere Interventionen Anstöße zur Klärung und Richtung für eine Neuordnung im jeweils aufgestellten System an.

 

Bei mir können Sie Aufstellungen in Gruppen erleben, daneben setze ich das Tool Aufstellungen auch im Einzelsetting ein, in Form von Systembrett und Bodenankern. Dabei werden Systemmitglieder, Systemteile durch Figuren oder Karten repräsentiert.